Heilig-Geist-Hospital (Spittel) Gartz (Oder)

Vorschaubild

Vorstellungsbild

Eine erste Erwähnung des im gotischen Stil erbauten Spittel ist um 1280 bekannt. Es gehörte zu den frühesten Hospitälern im Bistum Kammin und wurde vom Nonnenkloster der Stadt betreut. Nach der Reformation im Jahre 1517 diente es den Katholiken der Stadt als Gotteshaus. 1794 wurde das Spittel zu Wohnungen umgebaut. Heute wird das Gebäude vom Heimatverein für Ausstellungen und Konzerte genutzt.