Salveymühle bei Gartz (Oder)

Vorschaubild

Zwischen Nadrense und Tantow vereinigen sich einige kleine Rinnsale zum Salveybach, der ein Wiesental durchfließt und bei Gartz in die Oder mündet. Den Lauf der Salvey hat der Mensch seit fast 800 Jahren gestaut, um fünf Wassermühlen mit der nötigen Antriebskraft zu versorgen. Die Salveymühlen zählen zu den ältesten Mühlen, die in frühgeschichtlichen Urkunden unserer Heimat genannt werden.

Heute ist nur noch die Salveymühle 3 in Geesow vorhanden. Die letzte verbliebene Mühle im Salveytal wurde wieder zum Leben erweckt. Der Verein Wasser und Wind e. V. hat im Mühlengebäude ein technisches Museum eingerichtet. Der Wohnteil der Müllerfamilie wurde von privaten Investoren zu Ferienwohnungen ausgebaut. Auch die historischen Nebengebäude der Mühle sollen als Ferienhäuser restauriert werden. Die Salveymühle 3 wurde zu einem kleinen Ferienparadies gestaltet, die idyllische Natur mit seltenen Vogelarten, quakenden Fröschen und Fischreichtum im Bach gibt es gratis dazu.

Eine Attraktion ist das über einhundert Jahre alte Horizontalsägegatter, das durch Wasserkraft angetrieben wurde, und wieder originalgetreu restauriert worden ist. Es ist das letzte seiner Art in ganz Deutschland. Anlässlich des Deutschen Mühlentages, dem 24. Mai 1999 , wurde die Salveymühle 3 in Geesow neu eröffnet. Das historische Horizontal- sägegatter wurde vor Publikum wieder erstmals in Betrieb genommen.

Als Gäste der Mühle können Sie sich die Funktion des Horizontalsägegatters erklären lassen, das Museum besichtigen und das Hofgelände als Erlebnislandschaft genießen. Das gesamte Gebiet ist touristisch erschlossen und es führen verschiedene Wanderrouten durch dieses Gebiet.

Salveymühle 3, Freudenfeld
16307 Gartz (Oder) OT Geesow

Telefon 033333 30335
Telefax 033333 30335

E-Mail E-Mail: