Stettiner Bahn: Die Züge fahren !

Amt Gartz (Oder), den 07.11.2020

Alle Regionalzüge zwischen Angermünde, Casekow und Tantow verkehren nach dem Fahrplan. Auf Grund einer behördlichen Anordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie kommt es ab dem 8. November 2020 jedoch zu Einschränkungen im grenzüberschreitenden Zugverkehr zwischen Deutschland und Polen.

 

Nur drei Zugpaare dürfen die polnische Großstadt Stettin anfahren. Nach der Anordnung einer polnischen Behörde vom 6. November 2020 sind das diese Züge:

 

RE 5801

RE 5809

RE 5803

 

RE 5800

RE 5802

RB 5816

06:05

10:06

19:51

Stettin Hbf. (Szczecin)

09:49

19:13

22:39

06:24

10:26

20:10

Tantow

09:28

18:47

22:18

07:55

11:57

21:36

Berlin-Gesundbrunnen

08:04

17:19

(20:39)

 

Diese Einschränkungen im grenzüberschreitenden Zugverkehr gelten bis zum Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2020. Der Marschall der Region Westpommern, Herr Olgierd Geblewicz, rechtfertigt diese Entscheidung seiner Behörde mit den immer noch stark steigenden Infektionszahlen. So stieg die Zahl der Neuinfektionen in Polen zum 7. November 2020 innerhalb eines Tages um 27.875 auf insgesamt 521.640 Infizierte. 349 Menschen starben binnen eines Tages. Insgesamt verstarben 7.636 Menschen in Polen. In Westpommern gibt es 16.101 mit Corona Infizierte, 233 Fälle wurden davon in den letzten 24 Stunden bestätigt.  

 

In Polen sind seit dem 7. November 2020 angesichts der drastisch steigenden Zahl.von Neuinfektionen weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens in Kraft. Kinos, Theater, Museen sind erneut geschlossen worden - ebenso die Geschäfte in Einkaufszentren, mit Ausnahme von Lebensmittelläden und Apotheken. Alle Schulen stellen ab dem 9. November 2020 auf Fernunterricht um. Diese Einschränkungen des öffentlichen Lebens sollen bis zum 29. November 2020 gelten.

 

Stand: 08.11.1.2020, 07.11.2020

 

Foto: © Knut Rosenthal, Signalarchiv