Kommunalwahlen am 26. Mai 2019

Amt Gartz (Oder)

Am 26. Mai 2019 finden gleichzeitig die Wahl zum Europäischen Parlament, die Wahl zum Kreistag des Landkreises Uckermark sowie die Kommunalwahl zu 15 Ortsbeiräten, 5 Gemeindevertretungen und 5 ehrenamtliche/n Bürgermeister/innen im Amt Gartz Oder) statt. Alle 20 Wahllokale sind am Sonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

 

Erste Wahlergebnisse

Nach Schließung der Wahllokale um 18 Uhr wird zuerst die Europawahl ausgezählt. Der Stand der Auszählung in jedem Landkreis und jeder kreisfreien Stadt wird auf der Internetseite www.wahlen.brandenburg.de optisch erkennbar sein und bis zur Feststellung des vorläufigen Wahlergebnisses in kurzen, regelmäßigen Abständen aktualisiert.

Im Anschluss wird der Kreistag ausgezählt. Erst danach werden die Stimmzettel für die örtlichen Gemeindevertretungen erfasst und zum Schluss die der Ortsbeiräte. Bei der Kommunalwahl in den amtsangehörigen Gemeinden im Amt Gartz (Oder) sind 65 Sitze in den verschiedenen Gremien neu zu besetzen. Darum bewerben sich 220 Kandidaten, darunter 8 Unionsbürger. Die vorläufigen Ergebnisse werden auch online auf unserem Internetauftritt veröffentlicht. Mit den ersten Zwischenergebnissen am Sonntag ist kaum vor 23 Uhr zu rechnen.

 

Endgültige Wahlergebnisse

Die Amtsverwaltung des Amtes Gartz (Oder) bleibt am Montag, dem 27. Mai 2019, am Tag nach den landesweiten Kommunalwahlen geschlossen. Am Mittwoch, dem 29. Mai 2019, tagt um 14 Uhr im Beratungsraum 312 des Amtsgebäudes, Kleine Klosterstraße 153, 16307 Gartz (Oder) der Wahlausschuss, um die endgültigen Wahlergebnisse festzustellen. Alle Interessierten sind recht herzlich eingeladen, an der Sitzung des Wahlausschusses teilzunehmen.

 

Dank an Wahlhelfer

Um die landesweiten Kommunalwahlen, die Wahl zum Kreistag und die Europawahl abzusichern, werden in den in 21 Wahlvorständen (20 Wahllokale und 1 Briefwahlbezirk) 149 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer aktiv, um allen Einwohnerinnen und Einwohnern eine reibungslose Stimmabgabe zu ermöglichen. Ihnen gilt ein ganz besonderer Dank.

 

 

Foto: Kommunalwahl