Historische Dampflok unterwegs

Amt Gartz (Oder), den 05.12.2017

Am 9. Dezember 2017 "strandet" ein Sonderzug zum Stettiner Weihnachtsmarkt im Grenzbahnhof Tantow. Während die 400 Fahrgäste mit Bussen ins nahe gelegene Stettin (Szczecin, Polen) fahren, wird die historische Dampflok auf der Stettiner Bahn den ganzen Tag zu bestaunen sein.


 

Trotz langfristiger Planung und intensiver Vorbereitung haben die Dampflokfreunde Berlin e. V. wider Erwarten keine Genehmigung durch die polnischen Eisenbahnbehörden zum Befahren des Dampfzuges für den polnischen Streckenabschnitt erhalten. Daher endet die Fahrt mit dem historischen Sonderzug bereits im Grenzbahnhof Tantow.


Für die Eisenbahnliebhaber, Interessierte und junge Familien im Nordosten von Brandenburg ergibt sich so die Möglichkeit, am 9. Dezember 2017 die historische Dampflok 52 8131 und ihren Wagenpark auf der Stettiner Bahn zu bestaunen. Der Gartzer Amtsdirektor Frank Gotzmann lädt Alt und Jung an die 174 Jahre alte Stettiner Bahn ein, um einen Blick auf den historischen Sonderzug zu erhalten. Vom Betreten der Bahnanlagen warnt er aber ausdrücklich. Es ist die Gelegenheit, mit Freunden, Kinder und Enkel den historischen Wagenpark beim Bereitstellen oder beim Rangieren in Tantow, beim Wasserfassen durch die Ortswehr Tantow und beim Durchfahren mehrerer Ortschaften entlang der Stettiner Bahn zu bestaunen.

 

Auch die am 18. Oktober 2013 vom Amt Gartz (Oder) organisierte Fahrt zum 170. Streckenjubiläum mit der Dampflok 03 2155 lockte viele Einwohner und Eisenbahnfans, vor allem aber Kinder an die Stettiner Bahn.

 

Die vollen Sonderzüge nach und von Stettin erinnern an eine längst vergangene Zeit, als die Eisenbahn den Orten entlang der Strecke Wohlstand und schnellen Zugang nach Berlin und Stettin ermöglichte. Seit langem fordern die Städte und Gemeinden im Nordosten Deutschlands den Ausbau der Stettiner Bahn.

 

Stand: 05.12.2017