Grenzüberschreitende Begegnung mit der Kunst

25.11.2021

Die universelle Sprache der Kunst ist ein ideales Instrument für die Integration und gegenseitige Verständigung zwischen Menschen aus verschiedenen Gemeinschaften, denn sie überwindet sprachliche und mentale Barrieren und ermöglicht Begegnungen auf der Ebene ästhetischer und emotionaler Erfahrungen.

Die Mieczysław-Karłowicz-Philharmonie in Stettin plant ein deutsch-polnisches Integrationstreffen mit Kunst für die breite Öffentlichkeit, dessen Hauptthema eine Kombination aus bildender Kunst, Musik und Choreografie sein wird. Das Treffen umfasst auch einen deutsch-polnischen Workshop, der von den polnischen und deutschen Künstlern Dominik Lejman und Maria Colusi geleitet wird. Die Künstler sind die Schöpfer der Ausstellung "When Painting Becomes Attitude", die in der "Galerie auf der 4. Etage" der Philharmonie gezeigt wird und die erste öffentliche Präsentation eines ganzen Zyklus von Werken ist, die aus ihrer Zusammenarbeit hervorgegangen sind. Lejman kombiniert traditionelle Malerei mit Videoaufnahmen, die auf den Gemälden überlagert werden, und einer von Colusi speziell für diese Gemälde entwickelten Choreografie. In den Workshops soll nicht nur die Idee einer solchen Kombination von Künsten vorgestellt werden, sondern auch die Art und Weise ihrer (technischen) Präsentation in Galerieräumen, unter Verwendung moderner, spezialisierter Ausrüstung (es müssen mindestens zwei Weitwinkelprojektoren, spezielle Halterungen und Hängekontakte angeschafft werden - die Philharmonie verfügt nicht über eine solche spezialisierte Galerieausrüstung, und die Verwendung von Technologie wird eines der wichtigsten Themen der Workshops sein), die so zum Träger einer Idee, zu einem zeitgenössischen Werkzeug des Künstlers wird. Am Ende werden sie die Auswirkungen ihrer Zusammenarbeit präsentieren. Die Teilnehmer werden auch Gelegenheit haben, sich mit dem Ort und seiner Vergangenheit vertraut zu machen: Geplant ist eine Führung durch die Philharmonie und die Geschichte des Konzerthauses aus der Vorkriegszeit mit einem Fachguide/Historiker, der den Ort in die Geschichte der Region einordnen kann.

25.11.2021

              14.00 Uhr  Ankunft und Begrüßung der Projektteilnehmer

14.30 - 15.30 Uhr  Führung durch die Philharmonie in zwei Sprachen

15.30 - 16.00 Uhr  Pause

16.00 - 18.30 Uhr  Deutsch-Polnischer Workshop "Kreatives Gesamtkunstwerk

                                 - künstlerische Vision und  Umsetzungstechniken"

18.30–18.45 Uhr   Pause zur individuellen Besichtigung der Ausstellung

                                  „When Painting Becomes Attitude”

18.45 - 19.00 Uhr  Verabschiedung der Teilnehmer und Abschluss der Veranstaltung

 

Während der Workshops werden Dolmetscher anwesend sein, um die Kommunikation zu unterstützen. Das Projekt richtet sich an alle Altersgruppen.

 

 

 

Veranstaltungsort

Stettin

 
Fehlt eine Veranstaltung? [ Hier melden! ]