Eine Gartzer Oberschule?

Amt Gartz (Oder)

Am 11. April 2006 erlebten die Gartzer 13.-Klässler ihren letzten Schultag. Der Abiball am 17. Juni 2006 war der bislang letzte in der langen, wechselvollen Schulgeschichte der Kleinstadt Gartz (Oder). Nach der Schließung der gymnasialen Oberstufe, folgte die Schließung der Gartzer Oberschule durch den Schulträger.

 

Bereits am 8. August 2005 wurden das letzte Mal Schülerinnen und Schüler in der 7. Klasse der Oberschule Gartz (Oder) aufgenommen. Ab dem 21. August 2006, dem Schuljahr 2006/2007, mussten alle Kinder aus der Stadt und den Gemeinden des Amtes Gartz (Oder) zu weiterführenden Oberschulen nach Schwedt/Oder bzw. Angermünde fahren. Die Oberschule in Gartz (Oder) wurde Anfang 2010 rückwirkend zum Schuljahr 2008/2009 geschlossen. Seitdem gibt es in Gartz (Oder) eine Grundschule für die ersten 6 Jahrgangstufen.

 

Auf dem Bürgerdialog am 24. November 2017 in Gartz (Oder) wurde die Frage gestellt: Wie sieht die Zukunft des Amtes Gartz (Oder) aus? Aus allen angesprochenen Bereichen ist es den Teilnehmenden gelungen, sechs Bürgervorschläge mit Empfehlungen an Politik, Verwaltung und gesellschaftliche Verantwortungsträger auszuarbeiten. Die Themen, die besonders den Bürgerinnen und Bürgern am Herzen lagen, waren: „Oberschule für Gartz und die Region“ und „Bildungslandschaft entwickeln“. Viele Anwesende erinnerten sich an die Zeiten, als in Gartz (Oder) noch ein deutsch-polnisches Gymnasium seinen Sitz hatte. Die ständig wachsende Zahl der Neuzugezogenen, vor allem junger Familien mit Kindern, lässt die Frage aufkommen, ob die Errichtung einer Oberschule in Gartz (Oder) wieder möglich wäre? Ist das überhaupt realistisch? Und wenn ja: Wer wird die Oberschule eröffnen?

 

Wir laden Sie zur Diskussionsrunde: Wieder eine Oberschule in Gartz (Oder)? am Donnerstag, dem 21. März 2019, um 18:30 Uhr ins Amtsgebäude Gartz (Oder), Kleine Klosterstraße 153, 16307 Gartz (Oder) ein.

 

(17.03.2019)

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Eine Gartzer Oberschule?