E 175 Angermünde - Berlin

Amt Gartz (Oder)

Wir laden Sie in den frühen Abendstunden am 15. März 2019 zu einer Sonderfahrt mit dem Eilzug 175 ein. Mit unserem Sonderzug von Angermünde nach Berlin-Lichtenberg begehen wir gemeinsam mit Ihnen das 175-jährige Bestehen der Berlin-Stettiner Eisenbahn. Steigen Sie ein und genießen Sie die Fahrt!

 

 

Halte des Eilzuges E 175

Der Eilzug 175 fährt am 15. März 2019 von Angermünde über Eberswalde, Biesenthal und Bernau nach Berlin-Lichtenberg. Der aktuelle Fahrplan:

Bahnhof

an

ab

Angermünde

 

16:56

Eberwalde

17:15

17:29

Biesenthal

17:40

17:43

Bernau (bei Berlin)

17:52

17:55

Berlin Lichtenberg

18:16

 

 

Kostenlose Fahrkarten

Die Sonderfahrt wird durch den Fonds für kleine Projekte in der Euroregion Pomerania gefördert. Aufgrund dieser EU-Förderung werden die Fahrkarten kostenlos an Sie abgegeben. Die Fahrkarten erhalten Sie unter www.reservix.de oder an jeder Vorverkaufsstelle, ab dem 5. März 2019. Verbleibende Restkarten werden von den Zugbegleitern am Bahnsteig ausgehändigt.

 

Dampflokomotive 03 2155

Der Eilzug 175 wird von der 03 2155-4 gezogen. Diese mit Steinkohle befeuerte Schnellzugdampflokomotive wurde 1934 von der Firma Borsig in Berlin gebaut. Sie war über 45 Jahre im Dienst der Deutschen Reichsbahn und wurde 1979 aus dem Plandienst verabschiedet. Die Jubiläumslok ist eines der wenigen noch voll betriebsfähigen Modelle der Baureihe 03. Die Dampflokomotiven dieser Reihe gelten neben denen der Baureihe 01 als "Rennpferde" unter den deutschen Dampflokomotiven.

 

Zugnummer E 175

Die Zugnummer E 175 des Sonderzuges erinnert an das 175. Jubiläum der Strecke der Stettiner Bahn nach der Eröffnung am 15. August 1843. Der Eilzug erinnert an die Blütezeit der Stettiner Bahn vor 1945, in der die Deutsche Reichsbahn nach einem integrierten Verkehrskonzept Fernzüge, schnelle Eilzüge und langsamere Personenzüge zwischen Stettin, Angermünde und Berlin fahren ließ. Der Gartzer Amtsdirektor, Herr Frank Gotzmann, fordert spätestens ab Dezember 2026 für die Stettiner Bahn ein integriertes Verkehrskonzept mit Fernzügen, schnellen Eilzügen und mehreren Personenzüge mit Halt auf fast allen Unterwegsbahnhöfen zwischen Stettin und Berlin.

 

"Heckeneilzüge" am Angermünder Bahnhof

Die Eilzüge waren beschleunigte Personenzüge der Deutschen Reichsbahn. Im Fahrplan 1974/1975 konnten Reisenden von Angermünde mit dem Eilzug 591 über Bad Freienwalde nach Frankfurt (Oder) fahren und mit dem E 999 von Angermünde über Eisenhüttenstadt sogar bis Dresden. Diese Eilzüge über weite Entfernungen, die nicht über die Magistralen der Deutschen Reichsbahn, sondern über Nebenstrecken abgewickelt wurden, werden auch gelegentlich als Heckeneilzüge bezeichnet.

 

Fragen und Anregungen

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen? Zögern Sie nicht, uns eine E-Mail zu senden (info@gartz.de) oder uns anzurufen (03 33 32 77-0).

 

Wir wünschen Ihnen am 15. März 2019 eine angenehme Fahrt mit dem E 175 von Angermünde nach Berlin-Lichtenberg.

 

Stand: 07.03.2019 (05.03.2019, 02.03.2019, 28.02.2019)

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: E 175 Angermünde - Berlin