25 Jahre Amt Gartz (Oder)

Amt Gartz (Oder), den 21.07.2017

Unser Amt Gartz (Oder) besteht in seiner jetzigen Form seit nunmehr 25 Jahre. Aus diesem Grunde hier für Sie ein kleiner Blick in unsere Amtsgeschichte:

 

 

 

 

Am 21. Juli 1992 hatten sich 18 Gemeinden zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zum Amt Gartz (Oder) zusammengeschlossen - das waren die Gemeinden Biesendahlshof, Blumberg, Casekow, Gartz (Oder), Geesow, Groß Pinnow, Hohenreinkendorf, Hohenselchow, Friedrichsthal, Luckow-Petershagen, Mescherin, Neurochlitz, Radekow, Rosow, Schönfeld, Tantow, Wartin und Wolterdorf. 

 

Mit Wirkung zum 1. Oktober 1992 verfügte der Innenminister des Landes Brandenburg nach einem Bürgerentscheid die Zuordnung der Gemeinde Hohenfelde und der Stadt Vierraden zum Amt Gartz (Oder). Mit Wirkung vom 26. Oktober 2003 erfolgte entgegen dem Ergebnis eines Bürgerentscheides die Eingliederung der Gemeinde Hohenfelde und der Stadt Vierraden in die Stadt Schwedt/Oder.

 

Die Ämter haben zur Stärkung der Verwaltungskraft im ländlichen Raum eine lange Tradition. Bereits die “Kreisordnung für die sechs östlichen preußischen Provinzen” vom 13. Dezember 1872 führte das Amtsmodell bei uns in der damaligen Provinz Pommern ein. Die preußischen Amtsbezirke fassten mehrere Landgemeinden zu einem gemeinsamen Amtsbezirk zusammen. Diese Ämter wurden zunächst von durch die Regierung ernannten Amtmännern, später von Amtsbürgermeistern geführt. Nach dem Zweiten Weltkrieg hießen die Leiter der Ämter Amtsdirektoren. Erster Amtsdirektor war Herr Hartmut Wohlthat. Auf ihn folgte Frau Brigitte Günzel. Im Jubiläumsjahr leitet Amtsdirektor Frank Gotzmann die Gartzer Amtsverwaltung.


Bis zur Auflösung am 15. Oktober 1939 bestand der Kreis Randow aus 4 amtsfreien Städten und 114 Landgemeinden. Diese Landgemeinden im Kreis Randow waren zu 25 Amtsbezirken zusammengefasst. Bei uns gab es nach dem Gemeindelexikon für den Freistaat Preußen, Provinz Pommern, vom 16. Juni 1925 unter Zugrundelegung des Gebietsstandes vom 1. Oktober 1932 laut www.kreis-randow.de den


Amtsbezirk Gartz Land 
für die Gemeinde Friedrichsthal, Hohenselchow, Kunow, Kummerow, Pinnow, Woltersdorf,


Amtsbezirk Hohenreinkendorf
für die Gemeinden Damitzow, Hohenreinkendorf und Tantow,

 

Amtsbezirk Kasekow
für die Gemeinden Blumberg, Jamikow, Kasekow, Luckow, Petershagen, Schönow und Wartin,

 

Amtsbezirk Mescherin
für die Gemeinden Geesow, Mescherin und Staffelde.

 

Schönfeld gehörte neben den Gemeinden Sommersdorf, Storkow und Wollin zum Amt Penkun Land. Rosow gehörte neben den Gemeinden Kolbitzow, Pomellen, Schillersdorf und Schöningen zum Amt Schöningen (heute: Kamieniec in Polen).

 

Mit der am 19. Dezember 1991 eingeführten Amtsordnung für das Land Brandenburg wurde an die guten Erfahrungen mit der Amtsverfassung in den ehemaligen preußischen Provinzen angeknüpft und die Ämter wieder eingeführt. 

 

Vom 21. Juli 1992 bis 6. April 2006 führte das Amt Gartz (Oder) den Namen "Brandenburg-Vorpommersches Amt Gartz (Oder)", der darauf verwies, dass das Amtsgebiet im Wesentlichen den an das Bundesland Brandenburg gefallenen Teil der früheren Provinz Pommern umfasst.

 

Das 1992 gegründete, jetzt bestehende Amt Gartz (Oder) entspricht interessanter Weise nicht dem früheren Amtsbezirk Gartz Land, sondern ist geografisch im Wesentlichen identisch mit dem historischen, bis 1945 bestehenden Amtsgerichtsbezirk Gartz a./Oder mit den Gemeinden Damitzow, Friedrichsthal, Gartz a./Oder, Geesow, Hohenreinkendorf, Hohenselchow, Jamikow, Kummerow, Kunow, Mescherin, Pinnow, Tantow, Schönfeld, Staffelde und Woltersdorf.

 

Gerade in den letzten Jahren konnten wir gemeinsam erfolgreich in unseren ländlichen Kommunen investieren und das Leben ein wenig angenehmer machen.

 

Bei Fragen, Hinweisen oder Anregungen zögern Sie bitte nicht, uns anzusprechen. Wir helfen Ihnen gern weiter.

 

Stand: 21.07.2017