Tour de MOZ durch Pommern

Amt Gartz (Oder), den 20.07.2017

Die Märkische Oderzeitung lädt am 22. Juli 2017 zur 15. Tour de MOZ nach Tantow ein. Die 38 km lange Jubiläumstour führt durch alte pommersche Dörfer des Kreises Randow, die heute teilweise in Polen, in Mecklenburg-Vorpommern und in Brandenburg liegen.

 

 

 

Startpunkt der gemeinsamen Fahrradtour ist der Bahnhof in Tantow. Eine Anreise ist mit dem PKW als auch mit dem Zug möglich. Der Regionalzug 5800 aus Berlin erreicht Tantow um 9:27 Uhr. Da bleibt noch ein wenig Zeit zum Besuch im Tantower „Dorfkonsum“.

 

Um 10:00 Uhr starten die Fahrradfahrer. Der erste Halt ist an der Kirche in Rosow. Von der Stahlkonstruktion des Kirchturmes kann der Blick über die pommerschen Felder schweifen. Danach geht es zum neuen Fahrradgrenzübergang in Neu-Rosow und über Polen zurück zum "Bahnhof Rosow".

 

Weiter führt die Tour über Nadrensee, das heute zu Mecklenburg-Vorpommern gehört. Parallel zur Autobahn wird dann die Bockwindmühle in Storkow angefahren. Nach einer Besichtigung der Mühle können sich die Radfahrer dort stärken. Von der Bockwindmühle in Storkow führt die Tour zum Penkuner Schloss. Das Schloss Penkun ist eines der wenigen gut erhaltenen pommerschen Schlösser. Es wurde 1198 erbaut. Auch hier kann die Gruppe kurz verweilen, das Schloss erkunden, unter den Bäumen im Schlossgarten kurz ruhen oder im Schlosssee baden. Vorbei an den Penkuner Seen geht es auf dem Oder-Neiße Radweg zurück ins brandenburgische Schönfeld und Tantow.

 

Die Strecke ist 38 km lang und richtet sich an Freizeitradler. Es sind in der pommerschen Hügellandschaft vereinzelt Anstiege zu bewältigen. Die Teilnahme ist kostenlos und erfolgt auf eigenes Risiko. Wir bitten jeden Teilnehmer, seinen Personalausweis, dem Wetter angepasste Kleidung und gute Laune mitzubringen.

 

Fahrradtouren kann jeder machen, der Fahrrad fahren kann. Im Schnitt schaffen sowohl Anfänger als auch Freizeitradler im Flachland zwischen 50 und 80 Kilometer pro Tag. Die durchschnittliche Geschwindigkeit für Ungeübte liegt bei ca. 15 bis 20 km/h.

 

Die Tour de MOZ ist ein Projekt der Märkischen Oderzeitung. Sie verbindet Leser der Märkischen Oderzeitung durch gemeinsame Radtouren in Brandenburg. Auf den Touren können die Radler die Städte, die Dörfer und die schöne Landschaften Brandenburgs erkunden. Die Tour de MOZ findet in 2017 bereits zum 15. Mal statt. Die Jubiläumstour – die 15. Tour im 15 Jahr – führt erstmals durch den „pommerschen Teil“ Brandenburgs und gewährt während der Fahrt einen kurzen Einblick in die Geschichte dieses Landstriches.

 

Stand: 14.07.2017