Wildnisschule (08.05.2019)

Wissenswertes über die Rote Waldameise und Schmetterlinge mit Herrn Stornebel

 

Am 8. Mai besuchte uns der Waldpädagoge Herr Stornebel wieder in der Kita. Wir waren schon sehr gespannt, was wir dieses Mal aus der Tierwelt kennenlernen und welche Tierpräparate er uns heute mitbringt. Zuerst erzählte er uns von den Schmetterlingen – wie sie von einer Raupe zum schönen Schmetterling werden. Da wir alle das Buch „Die Raupe Nimmersatt“ kennen, wussten wir gut Bescheid und konnten viele Fragen beantworten. Danach erfuhren wir viel über das Leben der Ameisen, insbesondere der „Roten Waldameise“. Ameisen sind sehr nützlich. Sie erbeuten viele Forstschädlinge, lockern den Waldboden auf, verbreiten Pflanzensamen und bieten in ihren Nestern anderen Insekten eine Herberge. Bei den Ameisen ist das Leben straff organisiert. Es gibt Wächterinnen, Putzfrauen und Königinnen. Man nennt die Ameisen auch die Polizei des Waldes. In Lupengläsern konnten wir lebende „Rote Waldameisen“ gut beobachten. Herr Stornebel versicherte uns aber, die Ameisen auf ihren Hügel zurückzubringen. Ameisen und ihre Nester stehen unter Naturschutz und man darf ihre Nester nicht zerstören. Zum Abschluss spielten wir „Schmetterlinge feiern im Frühling Hochzeit“. Das Bewegungsspiel machte uns viel Freude. Es war ein schöner und interessanter Vormittag.

 


Mehr über: Kindertagesstätte "Schlumpfhausen"

[alle Schnappschüsse anzeigen]